Vierbeiner und Freunde Vierbeiner und Freunde

Zurück   Vierbeiner und Freunde > Rund um den Hund > Barfen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2008, 22:37   #31
Conny
Strickliesel
 
Benutzerbild von Conny
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Bodensee
Beiträge: 4.433
Abgegebene Danke: 12.614
Erhielt 12.976 Danke für 1.905 Beiträge
Standard AW: Rohfütterung, diverse Fragen

Margrit........mach doch normale Frischfütterung.......;)
Würde nicht alles roh geben........wir dünsten das Gemüse leicht an...ist viel besser verträglich.....!!!
Bin auch wieder zur Frischfütterung gewechselt...........auch das teuerste Trofu ist nicht besonders gesund.....überall sind Mineralstoffe zugesetzt!

Habe die Schnauze voll.....ständig war was anderes.....jetzt ist Ruhe!
Wenn du Tipps brauchst........sag mir Bescheid....;)
Conny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2008, 08:29   #32
gitta.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rohfütterung, diverse Fragen

Hallo, Prada,

Du solltest Dir einfach über das Hundefutter genausoviel Gedanken machen, wie über Deine eigene Ernährung.

Ich hoffe, ich darf das sagen, Du bist ja nun auch schon ein paar Jährchen alt und ich behaupte einfach mal, dass Du die meiste Zeit Deines Lebens einfach gegessen hast, ohne täglich Nährwerttabellen über das zu führen, was Du gegessen hast oder alles abgewogen hast, bevor es auf den Teller kam.

Hast Du das Gefühl, dass Du mangelernährt bist ????

Und genauso einfach ist die Ernährung eines Hundes.
Du wirst es nicht schaffen, jeden Tag genau das Futter zu finden, in dem für genau Deinen Hund sämtliche Inhaltsstoffe so vorkommen, dass eine 100 %ige Deckung seines Bedarfs in allen Bereichen vorkommt.

Der Bedarf an Vitaminen und Nährstoffen und auch an Kalorien schwankt doch ständig, ist von so vielen Faktoren abhängig, da müßtest Du täglich eine Blutanalyse machen, um festzustellen, ob Deinen Hund heute etwas Kalzium fehlt und morgen vielleicht etwas Vitamin X.

Es kommt genau wie beim Menschen darauf an, eine ausgewogene abwechslungsreiche Ernährung anzubieten.

Und ob die Menge des Futters stimmt, merkst Du wenn Du Deinen Hund wöchentlich wiegst.

Ich denke, man kann dabei nur einen Fehler machen :
Aus Angst vor einem Fehler bei der sog. Rohfütterung weiterhin Industriefutter geben.

Also, trau Dich. Es ist einfacher als Du denkst.

gitta.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2008, 09:54   #33
popschi01
Fränkisches Schweinderl
 
Benutzerbild von popschi01
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Forchheim
Beiträge: 11.725
Abgegebene Danke: 10.205
Erhielt 10.834 Danke für 3.272 Beiträge
Standard AW: Rohfütterung, diverse Fragen

Da kann ich Gitta nur Recht geben. Dachte ja auch, das wäre alles FRUCHTBAR kompliziert. Wenn man das richtige Barfbuch findet, is es ganz einfach. Da steht genau drin wovon welcher Hund wieviel braucht.

Kann´s dir gern mal ausleihen. Wenn ich´s begriffen hab, dann schaffst du das locker;)
__________________
Des kannst net machen, weil... des geht echt net.
(Fränkische Weisheit)
popschi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2008, 10:30   #34
gitta.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rohfütterung, diverse Fragen

Hier mal der heutige Futterplan für meine Beiden :

Bobby 24 kg bekommt 100g Sardinen in Öl mit 100g gekochten Nudeln und ca. 200 g Karotten und Kohlrabi. Eine Prise Knoblauch und 2 Bierhefetabletten dazu. fertig.

Candy 36 kg bekommt 100g Sardinen in Öl mit 150 g gekochten Nudeln und ca. 250 g. Karotten und Kohlrabe, Prise Knoblauch und 2 Hefetabletten. Guten Appetit.

Als Zwischenmahlzeit gab es heute morgen je 1 Streifen Dörrfleisch und je ca. 1 Bockwürstchen,
heute abend je 1 Sandknochen vom Rind und 1 Schweineinnenohr.

Eigentlich relativ unkompliziert. Nudeln sind vom Vortag übriggeblieben,
Gemüse hatte ich gestern für die Hunde gekocht, heute gibts den Rest.
Sardinen sind aus der Dose.

Meine Hunde sind ganz wild drauf.

gitta.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2008, 13:19   #35
popschi01
Fränkisches Schweinderl
 
Benutzerbild von popschi01
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Forchheim
Beiträge: 11.725
Abgegebene Danke: 10.205
Erhielt 10.834 Danke für 3.272 Beiträge
Standard AW: Rohfütterung, diverse Fragen

Is ECHT easy, Margrit.

Hund wiegen, je nach Statur (klopsig oder eher dürr) 2%. 2,5% oder 3% vom Körpergewicht. Davon dann 70% Fleisch+30%Gemüse. (Das kann man dann je nach Hund (uns Saison)variieren, welches Fleisch oder welches Gemüse.) Für Kalcium gibt´s zum Frühstück je nach Gewicht Hähnchenhälse + ne Messerspitze Spirulina (Algenpulver), weil die Buben ja groß sind.

Blättermagen oder Pansen gibt man einmal die Woche pur. Außerdem kann man auch rohen Fisch (wieder nach Gewicht) einmal die Woche und ein Quarktag (kann man nach Geschmack mit Obst mischen) is auch nicht verkehrt.

Da is dann so ziemlich alles abgedeckt.

Es gibt auch noch mehr "Zusatzmittelchen" je nach Bedarf halt.

Echt ganz easy
__________________
Des kannst net machen, weil... des geht echt net.
(Fränkische Weisheit)
popschi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2008, 18:24   #36
Prada
Fussel-Oma
Themenstarter
 
Benutzerbild von Prada
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 21.321
Abgegebene Danke: 46.695
Erhielt 42.603 Danke für 12.474 Beiträge
Standard AW: Rohfütterung, diverse Fragen

Danke für eure Tipps. Ich habe "Natural Dog Food" von Susanne Reinerth sozusagen abgearbeitet Ich finde alles absolut schlüssig. Mein Plan für den Bedarf der nächsten 5 Wochen steht. Einkaufliste ist fertig. Am Freitag werde ich den Wochenmarkt leerkaufen und Gemüsepampe in Eiswürfelbehälter einfrieren. Dienstag ist der Schlachthof dran. Ich kenne mich, ich muß planen sonst verzettel ich mich und Conny, sie mögen inzwischen ALLE alles roh! Meinen Ölbestand muß ich noch erweitern, bisher habe ich nur Walnussöl und Hanflachsöl und sie hängen mir vor lauter Vorfreude laufend in der Küche herum
__________________
Liebe Grüße von Margrit und Barnie, Prada, Lenny, Neli, Mateo, India und Ayla




Prada ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2008, 18:28   #37
popschi01
Fränkisches Schweinderl
 
Benutzerbild von popschi01
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Forchheim
Beiträge: 11.725
Abgegebene Danke: 10.205
Erhielt 10.834 Danke für 3.272 Beiträge
Standard AW: Rohfütterung, diverse Fragen

Leinöl macht ein supischönes Glänzefell;)
__________________
Des kannst net machen, weil... des geht echt net.
(Fränkische Weisheit)
popschi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 08:48   #38
gitta.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Rohfütterung, diverse Fragen

Es hört sich wirklich komplizierter an als es ist.
Und nach kurzer Zeit hat man auch schnell eine gewisse Routine und
bereitet das Futter zu wie sich selbst auch das Mittagessen.

Du kannst ja mal nach 4 Wochen erzählen, wie Dir und Deinen Hunden diese Art des Fütterns gefällt.
Ich bin sicher, Deine Hunde werden begeistert sein.

gitta.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2008, 22:04   #39
Prada
Fussel-Oma
Themenstarter
 
Benutzerbild von Prada
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 21.321
Abgegebene Danke: 46.695
Erhielt 42.603 Danke für 12.474 Beiträge
Standard AW: Rohfütterung, diverse Fragen

Prada mag keine Leber (auch nicht püriert), Barnie, Lenny und Neli mögen Leber sogar sehr gern.
Barnie mag keine Gemüsepampe mit Fenchel. Aber inzwischen mag auch Barnie leckere Melone. Hähnchenhälse sind DER Renner bei allen Fusseln!
__________________
Liebe Grüße von Margrit und Barnie, Prada, Lenny, Neli, Mateo, India und Ayla




Prada ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2008, 01:14   #40
Steffilotti
Forums Finanzministerin
 
Benutzerbild von Steffilotti
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: In Undernewhausen
Beiträge: 16.717
Abgegebene Danke: 9.856
Erhielt 31.473 Danke für 7.944 Beiträge
Standard AW: Rohfütterung, diverse Fragen

Brätst du die Leber an? Meine fressen sie roh nicht ums Verrecken, angebraten, innen noch schön blutig *würg* brauche ich sie nicht mal mehr irgendwo unter zu mischen, da fressen sie sie aus der Hand.
__________________
Von allen je geschaffenen Geschöpfen ist der Mensch am verabscheuungswürdigsten.
Er ist das einzige Wesen, das Tieren Schmerzen zufügt -
und dabei weiß, das es Schmerzen sind.

Mark Twain (1835 - 1910)
Steffilotti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS