Vierbeiner und Freunde Vierbeiner und Freunde

Zurück   Vierbeiner und Freunde > Rund um die Katze > Krankheiten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.2015, 10:01   #11
Birgit
Kaffeetante
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 3.810
Abgegebene Danke: 17.395
Erhielt 5.510 Danke für 1.524 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Krümel Beitrag anzeigen
"Schuppen" können grundsätzlich sehr viele Ursachen haben...

...von "Mangelerscheinungen", psychosomatische Gründe usw. usw. bis hin zu einer banalen "Futterunverträglichkeit" (da ja auch viele Hersteller immer mal wieder die Zusammensetzung ändern) oder halt Parasitenbefall...

Bevor ich zum Tierarzt gehen würde (solange sich der Hund halt nicht ständig kratzt und Milben, Flöhe & Co aus zu schließen sind!) würde ich zunächst einmal die Haut und Haare "stabilisieren", da meißt ein starker Schuppenbefall durch einen Linolensäure-Mangel zu begründen ist! Gerade die ausreichende Menge an Linolsäure die der Hund tatsächlich für eine gesunde Haut / Haar benötigt (ist auch in Eigelb enthalten!), ist in den seltensten Fällen in diversen Trockenfutter ausreichend enthalten! Zumal es bei dem Herstellungsverfahren von Trockenfutter zerstört wird und nicht jeder hat halt Lust und Zeit zu BARFEN!
Mangelerscheinungen generell und gezielt heraus zu finden, ist leider auch eine etwas längere Odyssee.

Was absolut nichts schaden kann und bei uns immer "Mittel erster Wahl" bei solchen Problemen ist und war, wäre "Nachtkerzenöl" als Futterergänzung (gegebenenfalls zusätzlich auch Bierhefe oder Kräuterhefe-Extrakt).
Nach längeren Experimenten und auch Labor-Untersuchungen auf Mangelerscheinungen, immer wieder Futterwechsel (auch BARFEN brachte keine positive Veränderung) usw. usw. half alles nichts gegen die starke Schuppenbildung unserer Fellnase...bis wir dann mal über 3 Monate eine Kur mit Nachtkerzenöl gemacht haben! Seit dem ist das Thema endlich vom Tisch und auch heute noch geben wir immer wieder ein paar Tropfen zum (Trocken-) Futter dazu!
Auch in unserem Freundeskreis hat dieses Öl schon so manches Haut, Haar und Allergie-Problem bei so mancher Fellnase gelöst, wo selbst die TA's nicht mehr weiter wußten...


PS: Hier noch ein interessanter Artikel zum Thema Schuppen und deren Behandlung...

Zum Thema Nachtkerzenöl steht hier eigentlich alles wichtige als Info!
Auch interessant ist die Erklärung im "Menschen-Bereich" und wofür dieses Öl verwendet werden kann.

PSS: Aber bitte unbedingt darauf achten (egal wo man es nun kauft!), das dieses Öl möglichst "hochwertig" ist! Unbedingt darauf achten, das es "kaltgepresst" (und am besten in BIO-Qualität) hergestellt wird!
Dann ist dieses sicherlich auch gut,oder:

http://www.vitacur.de/product_info.p...che-500ml.html

und preislich bedeutend günstiger,wo ich ja schon drauf achten muß bei 4 Hunden und 2 Katzen ...
__________________



Birgit ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich bei Birgit für diesen nützlichen Beitrag:
blauerflipper78 (13.04.2015)
Alt 12.04.2015, 10:23   #12
StarskySmilla
LSD-Dealer
 
Benutzerbild von StarskySmilla
 
Registriert seit: 17.02.2012
Ort: Hildesheim
Beiträge: 5.068
Abgegebene Danke: 5.129
Erhielt 9.989 Danke für 3.781 Beiträge
Standard

Ein leidiges Thema........... natürlich ist jedes Tier egal ob Hund oder Katze individuell und ich denke hier weiß jeder, was seinem Tier guttut.....
Auch würde ich nicht alle Tierärzte über einen Kamm scheren... meine z.B. hält von Sachen wie Senior Futter gar nix.........

Ich glaub aber trotzdem, das es für kranke Tiere gut is... gibt ja z.B Futter, wenn die Nieren nichtm ehr funktionieren...
Margrit, hattest Du damit nich gute Erfahrungen gemacht?
Auf jeden Fall sind die Daumen für Timba gedrückt
aber sowas von...

Liebe Grüße Martina
__________________
StarskySmilla ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich bei StarskySmilla für diesen nützlichen Beitrag:
blauerflipper78 (12.04.2015)
Alt 12.04.2015, 11:03   #13
Krümel
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Krümel
 
Registriert seit: 18.08.2014
Ort: Vulkan-Eifel
Beiträge: 119
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 282 Danke für 88 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Birgit Beitrag anzeigen
Dann ist dieses sicherlich auch gut,oder:

http://www.vitacur.de/product_info.p...che-500ml.html

und preislich bedeutend günstiger,wo ich ja schon drauf achten muß bei 4 Hunden und 2 Katzen ...
Warum nicht (von mir das waren ja nur "Beispiele"), auch wir müssen immer auf das Budget achten...und versuchen halt bei solchen Produkten immer auf BIO-Qualität und Herstellungs-Art (z.b. kaltgepresst usw.) zu achten, egal welcher Hersteller nun den Zuschlag bekommt.

Zitat:
Zitat von bueffelin Beitrag anzeigen
In diesem Thema geht es um Katzen, und die sind meist schwieriger mit dem fressen.
Ich bin schon froh wenn ich was gefunden habe was allen bekommt und auch gefressen wird.
Sorry, aber da sehe ich jetzt gerade nicht wirklich den Unterschied...und bei uns ist der Hund das größere Problem...

Naja, egal...beim Futter trennen sich bekanntlich immer die Meinungen.
Wichtig ist nur, das jeder individuell für sich und seine Fellnasen den richtigen und auch vertretbaren Weg findet
__________________
"Nemo me impune lacessit!" (Eine sehr alte Weisheit!)

Gruß, euer Krümel

Geändert von Krümel (12.04.2015 um 11:07 Uhr)
Krümel ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich bei Krümel für diesen nützlichen Beitrag:
blauerflipper78 (13.04.2015)
Alt 12.04.2015, 11:52   #14
Prada
Fussel-Oma
 
Benutzerbild von Prada
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 21.234
Abgegebene Danke: 46.617
Erhielt 42.474 Danke für 12.419 Beiträge
Standard

ja, hab ich Martina und weil ich mal ein Ernährungsseminar für Hunde mitgemacht habe weiß ich, dass nicht alle tierischen Nebenerzeugnisse schlecht sind. Federn gehören natürlich nicht dazu und ehrlich gesagt, ich habe da meine Zweifel weil meine guten Erfahrung dagegen sprechen. Neli bekommt wegen / gegen der/die Blasensteine ein Nassfutter und da gucke ich auch immer ob das was drin ist auch akzeptabel ist
__________________
Liebe Grüße von Margrit und Barnie, Prada, Lenny, Neli, Mateo, India und Ayla




Prada ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich bei Prada für diesen nützlichen Beitrag:
Bea (12.04.2015)
Alt 12.04.2015, 12:10   #15
bueffelin
Hüterin der Hasen
 
Benutzerbild von bueffelin
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 2.445
Abgegebene Danke: 4.093
Erhielt 4.260 Danke für 1.398 Beiträge
Standard

Ich persönlich kenne nur wenige Hunde persönlich.
Aber due zwei fressen einfach alles
Bei den diversen miezen sieht das anders aus. Da zwicken eigentlich fast alle .

Lg

Marion
bueffelin ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu bueffelin für den nützlichen Beitrag:
Internette70 (14.04.2015), kfrau (12.04.2015)
Alt 12.04.2015, 12:47   #16
Steffilotti
Forums Finanzministerin
 
Benutzerbild von Steffilotti
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: In Undernewhausen
Beiträge: 16.699
Abgegebene Danke: 9.829
Erhielt 31.459 Danke für 7.933 Beiträge
Standard

Ich grinse mir schon die ganze Zeit einen wegen dem Hundegeschwafel im Katzenthread, aber ich denke die Michaela wird uns das verzeihen.
Ansonsten kann ich das auch trennen wenn du willst.

Katzen brauchen doch immer einen bestimmten "Stoff", den sie auch durchs rohfüttern nur in geringen Mengen bekommen und den man dann immer zufüttern muss, oder? Ich glaube das macht das Barfen von Katzen komplizierter als das von Hunden.
Vielleicht ist es ja auch einfach nur der Fellwechsel?

Was die ganzen, geschredderten Hühner im Futter angeht mal eine Frage an die Katzenleute, wie fressen Katzen eigentlich Vögel wenn sie sie fangen oder Küken falls einer sowas füttert, gibts ja auch für Katzen zu kaufen? Im Ganzen oder nur einzelne Teile?
Habe ich drüber nachgedacht weil Mundi, wenn sie mal einen Jungvogel zu fassen kriegt (natürlich lasse ich das nicht absichtlich zu!) den mit Stumpf und Stiel weghaut. Genauso Mäuse, dreimal kauen und runter. Also fressen Hunde ja durchaus auch ganze Beutetiere. Wobei Mathilda mich da auch nur groß anschauen würde, die würde nur schnuppern, jagt und tötet ja aber auch nicht so wie Mundi. Vielleicht sind Podencos da anders einfach weil sie noch eine sehr ursprüngliche Rasse sind?
Ganze Hühner hat Mundi jetzt auch noch nicht gefressen aber wenn wir mal im Wald auf Überreste von Hase oder Reh treffen, vornehmlich in Form von Innereien oder Pfoten/Hufen in der Nähe von Hochsitzen , dann muss ich schon aufpassen sonst ist der Hasenfuß weg, mit Fell und Krallen. So gesehen könnte er dann ja auch gemahlen im Futter stecken, wäre auch wurscht.

Aber Futter ist, wie schon gesagt, echt ein Thema für sich. Ich mache zum Beispiel das genaue Gegenteil von den 5-E-Regeln da aus dem Link für einen gesunden Hund, ich barfe, wechsel dabei aber auch immer wieder zu Dose oder TroFu, mal gibts Gemüse püriert, mal aus dem Babyglas, mal gibts Öl dazu mal tagelang nicht, es gibt Hüttenkäse, es gibt mal Cornflakes mit Milch, es gibt auch mal Sojayoghurt, was halt gerade da ist. Und keiner hatte je irgendwelche Verdauungsprobleme, genauso wie es keine Probleme gab als ich von jetzt auf sofort auf Barf umgestellt habe oder früher mal die TroFusorten gewechselt habe. Da heißt es ja auch immer man soll wochenlang einen Zirkus aufführen mit mehr hier- und weniger davon damit der Hund sich langsam dran gewöhnt.
__________________
Von allen je geschaffenen Geschöpfen ist der Mensch am verabscheuungswürdigsten.
Er ist das einzige Wesen, das Tieren Schmerzen zufügt -
und dabei weiß, das es Schmerzen sind.

Mark Twain (1835 - 1910)
Steffilotti ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Steffilotti für den nützlichen Beitrag:
blauerflipper78 (13.04.2015), Prada (12.04.2015), SPIRI (12.04.2015)
Alt 12.04.2015, 13:02   #17
bueffelin
Hüterin der Hasen
 
Benutzerbild von bueffelin
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 2.445
Abgegebene Danke: 4.093
Erhielt 4.260 Danke für 1.398 Beiträge
Standard

Diese Küken sind mit allem drum und dran.
Frodo mochte die gerne, aber Herrchen konnte es nicht leiden wenn hier einzelne Körperteile rum liegen.
Fraglich bei den füttern ist nur ob die nicht noch extra eine Portion Federn etc rein packen, weil natürlich billiger als Fleisch.


Lg

Marion
bueffelin ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu bueffelin für den nützlichen Beitrag:
kfrau (12.04.2015), Steffilotti (12.04.2015)
Alt 12.04.2015, 13:07   #18
Steffilotti
Forums Finanzministerin
 
Benutzerbild von Steffilotti
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: In Undernewhausen
Beiträge: 16.699
Abgegebene Danke: 9.829
Erhielt 31.459 Danke für 7.933 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von bueffelin Beitrag anzeigen
Fraglich bei den füttern ist nur ob die nicht noch extra eine Portion Federn etc rein packen, weil natürlich billiger als Fleisch.


Lg

Marion
Ja, stimmt, oder eben das "gute" Fleisch für den Menschen nehmen und neben den Federn usw. dann nur noch ein kleiner Rest bleibt. Und Biohuhn wird es gewiß auch nicht sein, da ist dann ja auch immer die Frage nach der Medikamentenbelastung.
__________________
Von allen je geschaffenen Geschöpfen ist der Mensch am verabscheuungswürdigsten.
Er ist das einzige Wesen, das Tieren Schmerzen zufügt -
und dabei weiß, das es Schmerzen sind.

Mark Twain (1835 - 1910)
Steffilotti ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich bei Steffilotti für diesen nützlichen Beitrag:
bueffelin (12.04.2015)
Alt 12.04.2015, 14:08   #19
Prada
Fussel-Oma
 
Benutzerbild von Prada
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 21.234
Abgegebene Danke: 46.617
Erhielt 42.474 Danke für 12.419 Beiträge
Standard

stimmt irgendwie bei Podis die müssen einen total unempfindlichen Magen haben, wenn ich mit schütteln an bestimmte wurstförmige Teile denke allerdings sind meine Spanier alle einfach nur scharf aufs Futtern. Sie würden auch viel größere Mengen verputzen oder die Nachmittagsmahlzeit gleich hinterher notfalls alles wieder retour gehen lassen, aber erst mal rein damit

aber um auf Michaelas Kater zurück zu kommen, wenn keine Parasiten o.ä. an den Schuppen schuld sind (es gibt auch so blöde Hefepilze) sieht es nach Allergie auf einen Futteranteil aus. Evtl. könntest du ihn auch mit einem AloeVera Spray übersprühen. Das pflegt das Fell und gibt der Haut die nötige Feuchtigkeit. Ich versuche z.Zt. Barnies Ohren von außen mit Pinus Fauna zu entschuppen weil immer noch nicht die Ursache klar ist. Reis, Mais und Lachs soll er nicht futtern, wenn es daran liegen würde müßten keine Schuppen vorhanden sein.
__________________
Liebe Grüße von Margrit und Barnie, Prada, Lenny, Neli, Mateo, India und Ayla




Prada ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Prada für den nützlichen Beitrag:
Birgit (12.04.2015), Steffilotti (12.04.2015)
Alt 12.04.2015, 15:20   #20
Birgit
Kaffeetante
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 3.810
Abgegebene Danke: 17.395
Erhielt 5.510 Danke für 1.524 Beiträge
Standard

Margrit ,wo ich grad von Pinus Fauna les,da steht ja drauf vonwegen "nach dem öffnen innerhalb von 2 Monaten aufgebrauchen" .Hab die Flasche sicher schon ein halbes Jahr geöffnet,hältst du dich an dieser Vorgabe oder ist es wohl länger nutzbar?
__________________



Birgit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS