Vierbeiner und Freunde Vierbeiner und Freunde

Zurück   Vierbeiner und Freunde > Rund um die Katze > Krankheiten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2015, 13:31   #1
blauerflipper78
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von blauerflipper78
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: Staufenberg (Südniedersachsen)
Beiträge: 1.391
Abgegebene Danke: 987
Erhielt 3.782 Danke für 958 Beiträge
Standard Extreme Schuppen...

Huhu Foris,

mein Timba hat momentan wieder ganz schlimm Schuppen... ein paar hat er ja immer, aber in den letzten Tagen deutlich mehr.

IMG_20150411_121254.jpg

IMG_20150411_121538.jpg

Ausschließlich auf der Oberseite, Bauch ist z.B. gar nichts. Ich kämme ihn 1-2 x die Woche und er verliert auch total viel Fell.... Parasiten schließe ich aus, da die anderen ja gar nix haben. Kratzen oder so tut er sich nicht vermehrt, scheint ihn also nicht zu stören. Futter gibts immer das gleiche (No Grain von Sanabelle + Bozita).

Jemand eine Idee ? Oder doch mal zum TA?
__________________
Liebe Grüße von
Michaela & die Katerbande Timba, Paulchen, Kasimir, Mäxchen, Winnie Pooh und Findus

*Franzi & Kasper*
blauerflipper78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2015, 13:43   #2
Biggee
Braves Mädchen
 
Benutzerbild von Biggee
 
Registriert seit: 01.01.2009
Ort: Beste Trave Stadt
Beiträge: 3.034
Abgegebene Danke: 6.323
Erhielt 5.994 Danke für 1.564 Beiträge
Standard

Stress? Schilddrüse?
__________________
Liebe Grüße von Biggee, Ylana und Calantha



Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel. Meine Glieder sind die Bäume. Ich bin der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu nutzen. Ich bin selbst Natur....
Hopi Indianer
Biggee ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Biggee für den nützlichen Beitrag:
blauerflipper78 (11.04.2015), Ickie (12.04.2015)
Alt 11.04.2015, 13:44   #3
bueffelin
Hüterin der Hasen
 
Benutzerbild von bueffelin
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 2.445
Abgegebene Danke: 4.093
Erhielt 4.260 Danke für 1.398 Beiträge
Standard

Merlin hatte das auch eine Zeit lang ganz schlimm.
Auch sehr stumpf das Fell.
Hab dann von sanabelle und diversen feuchtfuttern auf vet Concept gewechselte , und nach einiger zeit wurde es besser.
Jetzt keine Schuppen mehr und glänzendes Fell.

Lg

Marion
bueffelin ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu bueffelin für den nützlichen Beitrag:
blauerflipper78 (11.04.2015), kfrau (11.04.2015)
Alt 11.04.2015, 14:08   #4
kfrau
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von kfrau
 
Registriert seit: 08.02.2011
Ort: Woanders.
Beiträge: 3.594
Abgegebene Danke: 18.483
Erhielt 8.037 Danke für 2.863 Beiträge
Standard

Sanabelle hat doch kürzlich die Zusammensetzung geändert. Seit dem wird es hier nicht mehr gemocht
und auch nicht mehr vertragen. Vielleicht liegt es wirklich am Futter. Empfinde das als naheliegend.

Weil es Timba ansonsten total gut geht, würde ich ein anderes Futter austesten. Gibt es in absehbarer
Zeit keine Verbesserung, würde ich zum TA gehen. Eventuell ist dann im Blutbild was zu sehen.
__________________
Schöne Grüße von Karin mit Nikolaus und Kosima.

Verlange von dir alles – und von anderen nichts, dann hast du Frieden. (Konfuzius)
kfrau ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu kfrau für den nützlichen Beitrag:
blauerflipper78 (11.04.2015), bueffelin (11.04.2015), Ickie (12.04.2015)
Alt 11.04.2015, 16:54   #5
blauerflipper78
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Benutzerbild von blauerflipper78
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: Staufenberg (Südniedersachsen)
Beiträge: 1.391
Abgegebene Danke: 987
Erhielt 3.782 Danke für 958 Beiträge
Standard

Beim NoGrain auch?
Mist, muss ich mal googln....
Habe gerade erst einen neuen 10kg Sack gekauft.
__________________
Liebe Grüße von
Michaela & die Katerbande Timba, Paulchen, Kasimir, Mäxchen, Winnie Pooh und Findus

*Franzi & Kasper*
blauerflipper78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2015, 17:54   #6
Krümel
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Krümel
 
Registriert seit: 18.08.2014
Ort: Vulkan-Eifel
Beiträge: 119
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 282 Danke für 88 Beiträge
Standard

"Schuppen" können grundsätzlich sehr viele Ursachen haben...

...von "Mangelerscheinungen", psychosomatische Gründe usw. usw. bis hin zu einer banalen "Futterunverträglichkeit" (da ja auch viele Hersteller immer mal wieder die Zusammensetzung ändern) oder halt Parasitenbefall...

Bevor ich zum Tierarzt gehen würde (solange sich der Hund halt nicht ständig kratzt und Milben, Flöhe & Co aus zu schließen sind!) würde ich zunächst einmal die Haut und Haare "stabilisieren", da meißt ein starker Schuppenbefall durch einen Linolensäure-Mangel zu begründen ist! Gerade die ausreichende Menge an Linolsäure die der Hund tatsächlich für eine gesunde Haut / Haar benötigt (ist auch in Eigelb enthalten!), ist in den seltensten Fällen in diversen Trockenfutter ausreichend enthalten! Zumal es bei dem Herstellungsverfahren von Trockenfutter zerstört wird und nicht jeder hat halt Lust und Zeit zu BARFEN!
Mangelerscheinungen generell und gezielt heraus zu finden, ist leider auch eine etwas längere Odyssee.

Was absolut nichts schaden kann und bei uns immer "Mittel erster Wahl" bei solchen Problemen ist und war, wäre "Nachtkerzenöl" als Futterergänzung (gegebenenfalls zusätzlich auch Bierhefe oder Kräuterhefe-Extrakt).
Nach längeren Experimenten und auch Labor-Untersuchungen auf Mangelerscheinungen, immer wieder Futterwechsel (auch BARFEN brachte keine positive Veränderung) usw. usw. half alles nichts gegen die starke Schuppenbildung unserer Fellnase...bis wir dann mal über 3 Monate eine Kur mit Nachtkerzenöl gemacht haben! Seit dem ist das Thema endlich vom Tisch und auch heute noch geben wir immer wieder ein paar Tropfen zum (Trocken-) Futter dazu!
Auch in unserem Freundeskreis hat dieses Öl schon so manches Haut, Haar und Allergie-Problem bei so mancher Fellnase gelöst, wo selbst die TA's nicht mehr weiter wußten...


PS: Hier noch ein interessanter Artikel zum Thema Schuppen und deren Behandlung...

Zum Thema Nachtkerzenöl steht hier eigentlich alles wichtige als Info!
Auch interessant ist die Erklärung im "Menschen-Bereich" und wofür dieses Öl verwendet werden kann.

PSS: Aber bitte unbedingt darauf achten (egal wo man es nun kauft!), das dieses Öl möglichst "hochwertig" ist! Unbedingt darauf achten, das es "kaltgepresst" (und am besten in BIO-Qualität) hergestellt wird!
__________________
"Nemo me impune lacessit!" (Eine sehr alte Weisheit!)

Gruß, euer Krümel
Krümel ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Krümel für den nützlichen Beitrag:
Bea (11.04.2015), Birgit (12.04.2015), blauerflipper78 (11.04.2015)
Alt 11.04.2015, 19:09   #7
kfrau
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von kfrau
 
Registriert seit: 08.02.2011
Ort: Woanders.
Beiträge: 3.594
Abgegebene Danke: 18.483
Erhielt 8.037 Danke für 2.863 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von blauerflipper78 Beitrag anzeigen
Beim NoGrain auch?
Yep. In erster Linie wurde aus 'Geflügelfleischmehl' 'Frisches Geflügel' und das heißt doch, daß das komplette Geflügel
mit drin ist - also auch die Federn, Schnäbel,...
Mir ist das erst gar nicht aufgefallen, dachte es hat nur ein neues Design - den Tieren ist's aufgefallen. Es wurde nur
noch sehr mäklig gegessen und viel erbrochen. Habe dann sogar mit Sanabelle telefoniert, direkt mit dem Entwickler
Dr. Neumann,... der erst ganz überrascht tat, mir dann aber doch keine vernüftige Antwort geben konnte, warum aus
dem 'Geflügelfleisch' das 'Frische Geflügel' geworden ist. Vermutlich ist's einfach billiger.
Bin auf das Select Gold Sensitive Digestion vom Fressnapf umgestiegen und bin zufrieden (die Viecherl auch ). Das
Vet Concept, was Marion füttert, ist aber auch zu empfehlen.
TroFu wird hier (außer bei Nelson) nur etwas zugefüttert, sonst gibt's NaFu.
__________________
Schöne Grüße von Karin mit Nikolaus und Kosima.

Verlange von dir alles – und von anderen nichts, dann hast du Frieden. (Konfuzius)
kfrau ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu kfrau für den nützlichen Beitrag:
blauerflipper78 (11.04.2015), bueffelin (11.04.2015)
Alt 11.04.2015, 19:35   #8
Bea
Wichtel-Fred
 
Benutzerbild von Bea
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Ruhrgebiet/ NRW
Beiträge: 14.624
Abgegebene Danke: 28.197
Erhielt 25.560 Danke für 8.413 Beiträge
Standard

Täglich einen wenig Färberdistelöl übers Futter geben und die Haut normalisier sich ganz schnell. Ich hab damals für meinen Fred hunderte DM ausgegeben , um alles und jedes zu testen . Meine Orthopädin gab mir damals den Tipp mit dem Öl, seitdem nehmen wir es auch immer für Salat etc. ). Ansonsten empfehle ich bei Hauptsachen IMMER den Tierheilpraktiker. Ohne Chemie !!
__________________
Keine Tierversuche, nehmt Kinderschänder !
Bea ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich bei Bea für diesen nützlichen Beitrag:
blauerflipper78 (11.04.2015)
Alt 12.04.2015, 02:00   #9
Krümel
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Krümel
 
Registriert seit: 18.08.2014
Ort: Vulkan-Eifel
Beiträge: 119
Abgegebene Danke: 31
Erhielt 282 Danke für 88 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von kfrau Beitrag anzeigen
Yep. In erster Linie wurde aus 'Geflügelfleischmehl' 'Frisches Geflügel' und das heißt doch, daß das komplette Geflügel
mit drin ist - also auch die Federn, Schnäbel,...
Es ist doch immer billiger, "ganze" Abfalltiere zu schreddern und in der Endmasse wird nicht gerne ein einziges Gramm (Schnäbel, Knochen, Federn usw.) bei der Herstellung verschenkt!

Natürlich gehen bei der Futter-Geschichte immer alle Meinungen auseinander und ich bleibe da immer gerne NEUTRAL, denn das "beste Futter" ist immer das, was mein Hund verträgt !

Auch wenn Vet-Concept bei mir direkt um die Ecke ist und es beim Fabrik-Shop gute Prozente bei Selbstabholung gibt, kommt uns deren Futter absolut nicht in den Napf! Vor allem weigere ich mich Futter zu füttern (egal was sie auf ihren Hochglanztüten und Dosen versprechen), was endlos mit Mais, Soja oder diversen Weizen- und Kornsorten als HAUPTMASSE "gestreckt" wird! So Zeugs gehört (im Gegensatz zu gut verwertbaren Kartoffel, Nudeln, Reis usw. und deren Inhaltsstoffe als absolut vertretbare "Streck-Substanz" im Futter) in keinen gesunden Hund hinein!
Beim Naßfutter ist es ähnlich und sehr schwer, überhaupt ein echtes / hochwertiges Futter zu finden, vor allem wenn kein gemahlener Industrie-Müll als angeblich "hochwertiges Fleisch" drin sein soll! In der Regel und bei den meisten Herstellern ist lediglich irgend ein "Mehl" von fleischigen Abfallprodukten der Industrie in der Dose, was mit Wasser gelöst und angereichert wird, schnell noch ein paar "Ergänzungs-Pülverchen" dazu und fertig! Wenn der Hund es besonders lieben soll, kommen noch ein paar "Lockstoffe" und etwas Zucker hinzu...und fertig sind schon bald unsere nächsten Probleme und es geht wieder einmal Hilfe suchend zum TA!
Alleine schon das Marketing-Versprechen vieler Hersteller zu ihren Produkten > "in Lebensmittelqualität" < stehen mir schon gleich wieder die Haare zu Berge...vor allem aber dann, wenn man mal "hinter die Kulissen" schaut!
Oder noch besser das Versprechen auf den Produkten des Futter-Giganten hier um die Ecke "geprüfte Qualität aus DEUTSCHLAND"! Da weiß ich echt nicht ob ich lachen oder vor Wut brüllen soll! Fakt ist doch (egal ob wir nun von Hundefutter oder gar Fleisch für unseren eigenen Bedarf sprechen!), nach den neuen EU-Richtlinien kann das Fleisch herkommen wo es will, als DEUTSCHES Futter kann es schon deklariert werden, wenn es hierzulande nur "umgepackt" wird! Und die Zuliefer-LKW's zu diesem Giganten und ihre "Kennzeichen" sprechen da leider eine ganz andere Sprache und dieser Gigant stellt hier in seinen Hallen (derzeit und soll sich angeblich bald ändern) absolut NICHTS selber her, sondern packt nur um in seine Label-Tüten und Dosen!
Macht doch selbst mal die Probe und konfrontiert solche Hersteller mal mit der banalen Frage, wo das "Fleisch tatsächlich und nachweislich herkommt" und ob sie euch den tatsächlichen Hersteller oder Mastbetrieb auch benennen können!?!
An der Stelle endet entweder das Gespräch oder es wird langsam sehr abenteuerlich mit den Argumenten...
Ein befreundeter TA von uns hat mal einige Sorten im Labor auf tatsächliche "Inhalte" prüfen lassen und das Ergebnis war im Gegensatz zu den Dosen-Angaben eher niederschmetternd als nur dürftig!
Auch wenn es mir normal sehr fern liegt, überhaupt Produkte namentlich zu nennen und damit auch eine gewisse Werbung zu machen, kann man aber Produkte wie "Real-Nature" (von Fressnapf) sowohl als Naß- wie auch als sehr hochwertiges Trockenfutter (kaltgepresstes Verfahren mit guten und vor allem auch nachweisbaren Inhaltsstoffen!) empfehlen, als reines Naßfutter die Produkte der Firma "Pet-Fit" (eins der hochwertigsten Naßfutter auf dem Markt, was die angegebenen Inhaltsstoffe angeht! Gibt's aber nur im Internet und über den Hersteller selbst!), Produkte der Marke "Wolfsblut"...
Komischerweise schneiden oftmals gerade die Produkte mit dem größten Bekanntheitsgrad schlecht ab (auch was Ökotest & Co angeht) und den Empfehlungen von TA würde ich erst recht nicht vertrauen, denn es ist ja kein Geheimniss, das gerade die TA's von der Industrie gewaltig "gesponsert" werden, was deren "Futter-Empfehlungen" angeht!
Sind wir doch mal ehrlich; bessere "Außendienstler" als die Tierärzte selbst kann sich doch die Industrie nicht wünschen und hier geht es wirklich nicht um "Kleingeld"!!! Vor allem dann, wenn die "absolute Futterempfehlung" des TA sofort bei der Behandlung schon gleich am liebsten "mit verkauft" wird und das Futter schon in der Praxis auf uns "wartet"...

Lassen wir auch mal das leidige Thema BARFEN außen vor!
Klar ist es immer die "Top-Empfehlung" wenn es um richtig GESUNDE Ernährung geht...aber auch sieht die Realität leider anders aus und nicht jeder Hund (unserer beispielsweise) verträgt diese Futter-Variante überhaupt oder kann diese Geschichte entsprechend verwerten...und der never-ending-Durchfall nimmt mal wieder kein Ende...

PS: Auch sehr interessant ist es, sich überhaupt mal mit den "Grundzügen" einer gesunden Hunde-Ernährung auseinander zu setzen und selbst die oftmals verpönte §Trockenfutter-Geschichte muß nicht immer schlecht sein und kann für so manchen Hund die einzige Optimal-Ernährung darstellen!
Hoch interessant zu diesem Thema ist beispielsweise das "5 E" Konzept nach Dr. Backhaus (war der erste TA nach einer sehr langer Odyssee, der unseren Hund und viele seiner auch Ernährung bedingten Probleme überhaupt in den Griff bekommen hat). Dieser TA ist nicht nur hier in unserer Gegend ein sehr guter TA und Klinik-Inhaber, sondern ist sowas wie der Papst der gesunden Hundeernährung in gewissen Arzt- und Fach-Kreisen der Tiermedizin.
Infos zum Arzt, seiner Klinik und seinem Ernährungs-Konzept 5E (und auch zu seinen Fachbüchern zum Thema) findet ihr hier... oder hier direkt zum Thema 5 E Concept

Wie gesagt; soll alles bitte nicht als WERBUNG verstanden werden, aber "lesen" und auch das HINTERFRAGEN (insbesondere das Kleingedruckte auf Futter-Produkten!) bildet bekanntlich und schließt oftmals gewisse Wissens-Lücken ...
An der Stelle beende ich mal lieber dieses Thema Ernährung; aber Fakt ist, auch ich habe fast 2 Jahre gebraucht...zahllose Gespräche mit befreundeten Ärzten...viele Bücher später...um überhaupt mal den Ansatz der optimalen Hunde-Ernährung für unsere eigene Fellnase (auch Hunde sind sehr individuell) zu verstehen und was für ihn (mit all seinen Gesundheitsproblemen) speziell und überhaupt der richtige Weg ist...
Selbst Kräuter in den richtigen Mischungen und aus dem eigenen Garten waren oftmals ein sehr guter und zusätzlicher Schlüssel zu vielen Problemen und mehr als nur gute Alternativen zu Medikamenten und diversen medizinischen Problemlösungen...aber auch das ist wieder ein ganz anderes Thema!
__________________
"Nemo me impune lacessit!" (Eine sehr alte Weisheit!)

Gruß, euer Krümel

Geändert von Krümel (12.04.2015 um 02:39 Uhr)
Krümel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2015, 09:22   #10
bueffelin
Hüterin der Hasen
 
Benutzerbild von bueffelin
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 2.445
Abgegebene Danke: 4.093
Erhielt 4.260 Danke für 1.398 Beiträge
Standard

In diesem Thema geht es um Katzen, und die sind meist schwieriger mit dem fressen.
Ich bin schon froh wenn ich was gefunden habe was allen bekommt und auch gefressen wird.

Gerne würde ich sie auch barfen. Aber wenn nur einer will, und der Rest nicht, dann ist es halt so.

Lg

Marion
bueffelin ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu bueffelin für den nützlichen Beitrag:
blauerflipper78 (12.04.2015), kfrau (12.04.2015)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS