Vierbeiner und Freunde Vierbeiner und Freunde

Zurück   Vierbeiner und Freunde > Tiere allgemein > Für alle anderen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2014, 03:45   #1
Steffilotti
Forums Finanzministerin
 
Benutzerbild von Steffilotti
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: In Undernewhausen
Beiträge: 16.721
Abgegebene Danke: 9.859
Erhielt 31.477 Danke für 7.946 Beiträge
Standard Bio-Invasoren

Bin mal wieder auf der Couch eingepennt und habe dadurch gerade eben eine interessante Doku gesehen (den ersten Teil, der zweite läuft gerade, geht um den Untergang der Bienen, auch total interessant) bei der ich selber noch nicht so wirklich weiß wie ich handeln würde:

Die Rache der Schöpfung 1-3

Es geht um Tiere, die bewusst oder unbewusst in bestehende Ökosysteme eingebracht werden, in denen sie ursprünglich gar nicht vorkommen und dort dann ggfs. heimische Arten verdrängen oder als Fressfeinde gefährden.
Die Frage war wie man diese Folge der zunehmenden Globalisierung handhabt, die Natur machen lassen nach dem Prinzip "der Stärkere gewinnt", egal woher er kommt, die Eindringlinge über einen längeren Zeitraum beobachten um zu sehen wie sie sich auf die heimische Flora und Fauna auswirken oder eindämmen um die ansässigen Tierarten zu schützen?
Auf einigen Inseln der Seychellen ist man z.B. mit Erfolg dazu übergegangen eingeschleppte Tierarten (hauptsächlich Ratten) auszurotten um die Verdrängung der heimischen Vogel- und Schildkrötenarten zu stoppen. Diese Inseln werden auch gegen neue Einschleppung geschützt indem man die Besucher beschränkt und mit inseleigenen Booten abholt.

In der Doku hieß es das Deutschland generell aufnahmefähiger für nicht beheimatete Arten ist als Inseln, man sie aber trotzdem beobachtet, vor allem wenn sie sich stark vermehren.
Ich finde z.B. die Nandus bei meinen Eltern oben witzig, habe auch schon selber welche gesehen, die gehören da ja auch eigentlich nicht hin, sind vor Jahren aus einer Zuchtfarm ausgebrochen und haben sich hauptsächlich im wenig besiedelten ehemaligen Grenzstreifen ausgebreitet. Der Bestand hält sich noch in Grenzen da die Jungvögel oft die Winter nicht überleben, sollte sich das aber ändern wüsste ich nicht auf welche Seite ich mich stellen sollte, schließlich sind die Gebiete in denen sie nun leben großteils auch unter Naturschutz.

EDIT:
Wird ´ne lange Nacht , der dritte Teil handelt jetzt von Parasiten und deren Verbreitung durch Klimawandel und Tourismus. Geht u.a um die Sandmücke, Thorsten Naucke ist auch dabei.

Nochmal EDIT:
Jetzt kommt auch noch eine dreiteilige Doku über die Alpen, das ist ja auch meins, aber das nehme ich jetzt auf.
Gute Nacht!
__________________
Von allen je geschaffenen Geschöpfen ist der Mensch am verabscheuungswürdigsten.
Er ist das einzige Wesen, das Tieren Schmerzen zufügt -
und dabei weiß, das es Schmerzen sind.

Mark Twain (1835 - 1910)

Geändert von Steffilotti (27.03.2014 um 03:56 Uhr)
Steffilotti ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Steffilotti für den nützlichen Beitrag:
anjoli (27.03.2014), geronimo (28.03.2014), Ickie (27.03.2014), kblix (27.03.2014), lucky (27.03.2014), Nelle (27.03.2014), Prada (27.03.2014), Susi (27.03.2014)
Alt 27.03.2014, 07:36   #2
Prada
Fussel-Oma
 
Benutzerbild von Prada
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 21.325
Abgegebene Danke: 46.707
Erhielt 42.612 Danke für 12.479 Beiträge
Standard

und die Krabben? Die durch die Schiffe in "unsere" Meere mitgebracht wurden und inzwischen zur Plage werden, hat man die in deiner langen Fernsehnacht berücksichtigt? Merkwürdig dass deine Hunde nicht motzen um diese Uhrzeit würden meine es tun weil sie ins Bett wollen
__________________
Liebe Grüße von Margrit und Barnie, Prada, Lenny, Neli, Mateo, India und Ayla




Prada ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2014, 11:17   #3
Steffilotti
Forums Finanzministerin
Themenstarter
 
Benutzerbild von Steffilotti
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: In Undernewhausen
Beiträge: 16.721
Abgegebene Danke: 9.859
Erhielt 31.477 Danke für 7.946 Beiträge
Standard

Ja, Wollkrabben oder so, die waren auch dabei.
Die Hunde motzen nicht, die pennen überall. Wenn ich dann hochgehe kommen sie entweder mit oder nicht oder sie gehen schon vorher hoch.
__________________
Von allen je geschaffenen Geschöpfen ist der Mensch am verabscheuungswürdigsten.
Er ist das einzige Wesen, das Tieren Schmerzen zufügt -
und dabei weiß, das es Schmerzen sind.

Mark Twain (1835 - 1910)
Steffilotti ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich bei Steffilotti für diesen nützlichen Beitrag:
Prada (27.03.2014)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS