Vierbeiner und Freunde Vierbeiner und Freunde

Zurück   Vierbeiner und Freunde > Rund um den Hund > Erfahrungen in der Erziehung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2013, 07:23   #11
Lucy
Trümmerlotte
 
Benutzerbild von Lucy
 
Registriert seit: 12.09.2008
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.108
Abgegebene Danke: 492
Erhielt 4.790 Danke für 1.060 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Biggee Beitrag anzeigen
Calantha würde auch einfach weiterrennen, egal worüber sie stolpert, da setzt was aus und dann ists egal ob se was sieht oder nicht.
Puf auch, immerhin wäre ja da noch eine Nase, die ihre Arbeit macht....für diesen Fall bräuchte ich eher Silikonstopfen für die Nase, damit da kein Duft mehr durchkommt



Zitat:
Zitat von Steffilotti Beitrag anzeigen
denn müsste man nur dazu übergehen, sämtliche Laternenpfähle weich zu polstern - weil die blindgemachten Menschen garantiert davor laufen werden*pfeif*
__________________
LG Ulrike,Pufirizsa & Lucy im Herzen





Lucy ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich bei Lucy für diesen nützlichen Beitrag:
SPIRI (02.05.2013)
Alt 02.05.2013, 10:45   #12
Ickie
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ickie
 
Registriert seit: 04.08.2009
Ort: Cremlingen
Beiträge: 4.310
Abgegebene Danke: 23.368
Erhielt 15.615 Danke für 3.514 Beiträge
Standard

Also da finde ich Matthias Idee vom Bremsfallschirm schon besser...
__________________
Viele liebe Grüße
Ickie

Ickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 21:05   #13
Biggee
Braves Mädchen
 
Benutzerbild von Biggee
 
Registriert seit: 01.01.2009
Ort: Beste Trave Stadt
Beiträge: 3.064
Abgegebene Danke: 6.348
Erhielt 6.017 Danke für 1.578 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Lucy Beitrag anzeigen
Puf auch, immerhin wäre ja da noch eine Nase, die ihre Arbeit macht....für diesen Fall bräuchte ich eher Silikonstopfen für die Nase, damit da kein Duft mehr durchkommt
Und dann noch was für die Ohren dazu..um ganz sicher zu gehen...
__________________
Liebe Grüße von Biggee, Ylana und Calantha



Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel. Meine Glieder sind die Bäume. Ich bin der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu nutzen. Ich bin selbst Natur....
Hopi Indianer
Biggee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2013, 21:47   #14
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Jetzt mal ehrlich, Leute!

1. Ein Hund rennt nicht weiter wenn er nichts mehr sieht. Das würde ein Mensch auch nicht machen, selbst wenn er eine Supernase hätte.

2. Das ist ein NOTFALLSYSTEM wie der Airbag im Auto. Wie der Name schon sagt, wird es nur im Notfall ausgelöst.

3. Was ist besser? Der Hund bekommt im Notfall evtl. einen kleinen Schreck und ist erst mal mit sich selbst beschäftigt, oder der Hundehalter wird verklagt weil der Hund etwas angefallen hat?

4. Warum sieht hier niemand das Leid der Opfer???

LG
Oliver Scheib (der Erfinder vom Nohudo)
  Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2013, 02:07   #15
Steffilotti
Forums Finanzministerin
 
Benutzerbild von Steffilotti
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: In Undernewhausen
Beiträge: 16.717
Abgegebene Danke: 9.856
Erhielt 31.473 Danke für 7.944 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Unregistriert Beitrag anzeigen
1. Ein Hund rennt nicht weiter wenn er nichts mehr sieht. Das würde ein Mensch auch nicht machen, selbst wenn er eine Supernase hätte.
Zitat:
Zitat von Sabine62 Beitrag anzeigen
Im Prinzip nicht schlecht, aber erklär das mal meinen blinden Cisco. Dem ist das so was von egal ob er noch was sieht wenn er ein Reh in der Nase hat.


Es gibt also durchaus Hunde die ohne Sicht weiterlaufen, und es muss ja noch nicht mal weit sein, es reichen schon zwei, drei Meter um den Hund oder andere Passanten zu schädigen.
Der Jagdtrieb ist nunmal einer der stärksten Triebe und extrem selbstbelohnend, ich denke es wird durchaus Hunde geben die sich dadurch stoppen lassen, ich glaube aber nicht das es einen echten Jäger aufhalten wird.
Aber vielleicht irre ich mich und es gibt schon Jagdhundehalter die das Nohudo ausprobiert haben und bei denen es gewirkt hat? Würde mich interessieren.

Zitat:
2. Das ist ein NOTFALLSYSTEM wie der Airbag im Auto. Wie der Name schon sagt, wird es nur im Notfall ausgelöst.
Das ist der Plan. In der Realität wird es aber so aussehen das sich Hinz und Kunz diesen Kragen kaufen kann um dann damit ohne jegliche fachliche Anleitung an seinem Hund herumzuexperimentieren. Erstmal draufmachen und gucken wie das geht...ach das ist ja witzig, gleich nochmal...und wie weit reicht der Auslöser...muss ich auch mal probieren...
Und damit habe ich eigentlich das größte Problem, man kann in nur wenigen Sekunden, mit nur einer falschen Verknüpfung soviel beim Hund und in seiner Beziehung zum Menschen kaputtmachen. Und so ein Hilfsmittel wird garantiert einige dazu verleiten sich nicht eingehender mit dem eigentlichen Problem ihres Hundes zu beschäftigen, Nohudo drauf und fertig.

Zitat:
3. Was ist besser? Der Hund bekommt im Notfall evtl. einen kleinen Schreck und ist erst mal mit sich selbst beschäftigt, oder der Hundehalter wird verklagt weil der Hund etwas angefallen hat?
Siehe oben, einem sicheren, souveränen Hund macht das Hochklappen vielleicht nicht viel aus, bei einem unsicheren und ängstlichen Hund mag ich mir die Reaktion und die Auswirkung lieber nicht vorstellen. Und ja, auf eurer HP schreibt ihr das man seinen Hund ja kennt und abwägen soll ob man das Nohudo anwenden kann oder nicht, aber wieviele Leute machen auf dem Hundeplatz alles was ihnen ihr Trainer sagt, egal ob der Hund dabei hart angefasst wird oder nicht? Wieviele Leute machen irgendwas weil sie es im TV gesehen haben oder ihnen jemand erzählt hat wie gut dieses oder jenes wirkt? Das man dabei vielleicht vorher auch mal auf das Wesen und die Psyche des Hundes schauen sollte interessiert doch viele gar nicht, Hauptsache das Problem ist schnell gelöst.

Zitat:
4. Warum sieht hier niemand das Leid der Opfer???

LG
Oliver Scheib (der Erfinder vom Nohudo)
Sehe ich durchaus, daher ist mein Podenco-Mix auch an der Schleppleine unterwegs und wir haben mit Antijagdtraining begonnen.


Natürlich kann ich versuchen den jagenden Hund über das Nohudo zu stoppen, aber was ist so schwer daran ihn erstmal anzuleinen und mit ihm an diesem Problem zu arbeiten? Und ein ängstlicher Jogger oder Radler hat bei einem angeleinten Hund wohl durchaus weniger Leid als bei einem, der ihn erstmal noch einige Meter kläffend verfolgen kann bevor der Besitzer des Hundes auf den Auslöser gedrückt hat.

Jo, soweit meine Gedanken zur Nacht...


LG
Steffi
__________________
Von allen je geschaffenen Geschöpfen ist der Mensch am verabscheuungswürdigsten.
Er ist das einzige Wesen, das Tieren Schmerzen zufügt -
und dabei weiß, das es Schmerzen sind.

Mark Twain (1835 - 1910)

Geändert von Steffilotti (20.05.2013 um 02:10 Uhr)
Steffilotti ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 9 Benutzer sagen Danke zu Steffilotti für den nützlichen Beitrag:
Biggee (20.05.2013), Birgit (20.05.2013), Ickie (21.05.2013), Internette70 (20.05.2013), Prada (20.05.2013), schäferdor (20.05.2013), SPIRI (20.05.2013), yurisha (23.05.2013)
Alt 20.05.2013, 13:17   #16
Biggee
Braves Mädchen
 
Benutzerbild von Biggee
 
Registriert seit: 01.01.2009
Ort: Beste Trave Stadt
Beiträge: 3.064
Abgegebene Danke: 6.348
Erhielt 6.017 Danke für 1.578 Beiträge
Standard

Anstatt an der Ursache zu arbeiten werden immer nur Symptome behandelt. 1000 Hilfsmittel aber das Problem an der Wurzel packen sprich mit dem Hund arbeiten um den Trieb kontrollieren zu können, das ist wohl zuviel verlangt aber meiner Meinung nach das einzig Richtige.
__________________
Liebe Grüße von Biggee, Ylana und Calantha



Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel. Meine Glieder sind die Bäume. Ich bin der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu nutzen. Ich bin selbst Natur....
Hopi Indianer
Biggee ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Biggee für den nützlichen Beitrag:
Internette70 (23.05.2013), Prada (20.05.2013), schäferdor (20.05.2013), yurisha (23.05.2013)
Alt 20.05.2013, 13:29   #17
Birgit
Kaffeetante
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 3.816
Abgegebene Danke: 17.420
Erhielt 5.522 Danke für 1.529 Beiträge
Standard

Eine Bekannte hat einen Podencomix,der sie zu Anfangszeiten echt verzweifeln lies...und auch so manchem Hasen das Leben kostete...aber sie hat es geschafft ihn selbst in der wildreichen Gegend wo sie wohnt...mit Antijagdtraining so weit zu kriegen,das er wenn er flitzen darf und ein Hase vor seiner Nase aufhuscht...er zu ihr guckt ,so vonwegen "Mama mach ich das gut" und nicht hinter dem Hasen herläuft ...also man kann es schaffen....ist nur verdammt harte Arbeit!
__________________



Birgit ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Birgit für den nützlichen Beitrag:
Biggee (20.05.2013), Internette70 (23.05.2013), Prada (20.05.2013), schäferdor (20.05.2013)
Alt 23.05.2013, 13:03   #18
yurisha
Agitante
 
Benutzerbild von yurisha
 
Registriert seit: 28.12.2007
Ort: Schweiz
Beiträge: 16.727
Abgegebene Danke: 32.022
Erhielt 30.598 Danke für 8.194 Beiträge
Standard

@ oliver scheib:
fast alle user dieses forums haben hunde aus dem tierschutz, mit z.t. ganz schlimmer vergangenheit. es sind angsthunde dabei, die z.t. jahre brauchten, um vertrauen zu menschen aufbauen zu können. plötzlich einen sack über den kopf zu kriegen würde bei diesen hunden nicht nur "einen kleinen schreck" kriegen!
Zitat:
Der Hund bekommt im Notfall evtl. einen kleinen Schreck und ist erst mal mit sich selbst beschäftigt
es gibt in meinen augen nur drei sinnvolle massnahmen bei einem hund mit starkem jagdtrieb:
1. schleppleine
2. ständiges, jahrelanges training
3. freilauf nur in gesicherter oder sicherer umgebung!
__________________
bettina mit yuri, isha, djambo, quinn, amy, samtpfote shani und sternchen noma und chulo

yurisha ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu yurisha für den nützlichen Beitrag:
Birgit (23.05.2013), Ickie (23.05.2013), Internette70 (23.05.2013), schäferdor (24.05.2013), StarskySmilla (23.05.2013), Steffilotti (23.05.2013)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS