Vierbeiner und Freunde Vierbeiner und Freunde

Zurück   Vierbeiner und Freunde > Rund um die Katze > Ernährung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2013, 13:04   #1
Leja
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rohfütterung und Leberdiät

Hey,

kennt sich jemand vielleicht mit Rohfütterung und Leberdiät für Katzen aus? Der neue Kater hat etwas erhöhte Leberwerte und ich würde seine Leber gerne durch eine entsprechende Leberdiät entlasten.
Grundsätzlich füttere ich meine Katzen roh. Also ich verfüttere die Katzen nicht roh, sondern die Katzen bekommen natürlich rohes Fleisch zu fressen.
Die Kombination Rohfütterung und Leberdiät hatte ich bisher nicht. Kann mir vielleicht jemand Tipps geben?

Bisher habe ich herausgefunden, dass man mehre Mahlzeiten pro Tag füttern soll und das Futter hochwertige Eiweißquellen beinhalten sollte, was beim Rohfüttern gegeben ist. Was sollte man noch beachten?

Danke und LG
  Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich bei für diesen nützlichen Beitrag:
Ickie (04.01.2013)
Alt 04.01.2013, 17:31   #2
Ickie
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Ickie
 
Registriert seit: 04.08.2009
Ort: Cremlingen
Beiträge: 4.310
Abgegebene Danke: 23.368
Erhielt 15.615 Danke für 3.514 Beiträge
Standard

Mit der Rohfütterung bei Katzen kenne ich
mich leider nicht aus - im Falle von Lebererkrankungen
erst recht nicht. Mein Dackelchen bekommt aber um
ihre Leber zu entlasten Mariendistelextrakt. Ich wollte
nachsehen, ob das auch für Katzen geeignet ist und
habe dabei folgenden Link gefunden:
Lebererkrankungen bei Hund und Katze
Vielleicht hilft er Dir ja weiter. Mariendistel wäre auch danach
mein Tipp.
__________________
Viele liebe Grüße
Ickie

Ickie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2013, 22:31   #3
Bea
Wichtel-Fred
 
Benutzerbild von Bea
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Ruhrgebiet/ NRW
Beiträge: 14.624
Abgegebene Danke: 28.197
Erhielt 25.560 Danke für 8.413 Beiträge
Standard

Mein verstorbener Fred hatte Leberprobleme, später Tumore.

Er bekam ein pflanzl. Mittel damit er sein Futter ohne Übelkeit aufnehmen konnte.
Ich guck morgen mal nach wie das Mittel hieß. Hoffe ich finde noch Aufzeichnungen.
__________________
Keine Tierversuche, nehmt Kinderschänder !
Bea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 09:28   #4
mixgeschick
Tanja´s Betthüpperle
 
Benutzerbild von mixgeschick
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Hövelhof (Paderborn)
Beiträge: 12.816
Abgegebene Danke: 43.470
Erhielt 34.511 Danke für 9.704 Beiträge
Standard

Gemeldet!!!
__________________
Man sehe nur, wie unser christlicher Pöbel gegen die Tiere verfährt, sie völlig zwecklos und lachend tötet oder verstümmelt oder martert. Man möchte wahrlich sagen:
Die Menschen sind Teufel der Erde und die Tiere ihre geplagten Seelen.
**Schopenhauer**

... Tanja´s Betthüpperle ...


mixgeschick ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu mixgeschick für den nützlichen Beitrag:
Prada (06.01.2013), schäferdor (06.01.2013), Steffilotti (06.01.2013)
Alt 06.01.2013, 14:53   #5
popschi01
Fränkisches Schweinderl
 
Benutzerbild von popschi01
 
Registriert seit: 04.06.2007
Ort: Forchheim
Beiträge: 11.725
Abgegebene Danke: 10.205
Erhielt 10.834 Danke für 3.272 Beiträge
Standard

Tanja, hast du den Beitrag als Spam gelöscht oder "nur" gelöscht?
__________________
Des kannst net machen, weil... des geht echt net.
(Fränkische Weisheit)
popschi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2013, 15:28   #6
Internette70
Tapferes Schneiderlein alias Knutilie
 
Benutzerbild von Internette70
 
Registriert seit: 01.02.2009
Ort: Dort, wo der Killepitsch zuhause ist
Beiträge: 15.049
Abgegebene Danke: 33.906
Erhielt 24.519 Danke für 6.895 Beiträge
Standard

Ich hab ihn so gelöscht
__________________
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken
Die Mitteilungsmöglichkeit des Menschen ist gewaltig, doch das meiste was er sagt, ist hohl und falsch.
Die Sprache der Tiere ist begrenzt, aber was sie damit zum Ausdruck bringen ist wichtig und nützlich.
—Leonardo da Vinci




... Karin´s Betthüpperle ...
Internette70 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende Benutzer bedanken sich bei Internette70 für diesen nützlichen Beitrag:
Ickie (07.01.2013)
Alt 18.01.2013, 11:36   #7
JackDawson
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich hatte das bei Siobhis Lebererkrankung auch mit meiner Tierärztin diskutiert.
Tenor war, dass man keine spezielle Diät braucht, sondern hochwertig füttern soll - und das tust beim Barfen ja.
Wenn du gescheit supplementierst brauchst auf nix achten.
Die Leber regeneriert sich mit der Zeit dann von selbst.
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 21:24   #8
Sabine62
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2013
Ort: Hilter am Teutoburger Wald
Beiträge: 937
Abgegebene Danke: 1.976
Erhielt 2.553 Danke für 741 Beiträge
Standard

Da meine Jenny auch Probleme mit Leber und Galle hat, habe ich mich mit dem Thema intensiver befasst. Jenny ist zwar ein Hund, aber ich denke, vieles kann man da auch für Katzen umsetzen.

Schau mal bei Google unter Drei Hunde Nacht (Swanie siemon) die hat dort auch eine PDF zum runterladen über Barfen bei Lebererkrankungen. Außerdem habe ich im Netz ein Mittel geunden, das heißt: Leberzauber. Das reinigt die Leber. Das möchte ich auch für Jenny und mich bestellen. Ist rein pflanzlich. Ob eine Katze das freiwillig aufnimmt weiß ich nicht, aber mit einer kleinen Spritze ins Mäulchen geht das bestimmt.
Sabine62 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Sabine62 für den nützlichen Beitrag:
Ickie (21.01.2013), mixgeschick (18.01.2013)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS