Vierbeiner und Freunde Vierbeiner und Freunde

Zurück   Vierbeiner und Freunde > Rund um die Katze > Ernährung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.07.2011, 21:14   #11
Michie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Karin,

ja, dann übe ich mich mal in Geduld, dumdidum. Ich leide zur Zeit unter einer gewissen Paranoia. Seit Speedy gestorben ist, sehe ich sie überall kommen . Dabei geht es allen Katzen gut, sie haben ein super Fell, nur halt so kleine Ungereimtheiten ab und zu und nichts, was man so richtig einordnen kann, verstehst du, was ich meine?

SE ist genau das, was du verlinkt hast .

Bei Trockenfutter scheiden sich glaube ich echt die Geister. Die einen sagen es ist ganz schlecht, wohl aber hauptsächlich bei Katzen, die nicht viel trinken wegen Blasensteinen. Die anderen sagen, es ist gut für die Zähne, weil es halt den Zahnstein reduziert. Letztens habe ich irgendwo gelesen, es wäre schlecht für das Zahnfleisch, weil es so hart ist und dadurch Zahnfleischentzündungen fördern kann.
Eine Handvoll fällt gerade noch in meinen Toleranzbereich .
  Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Gustav-Charly (20.07.2011), Ickie (14.07.2011), kfrau (14.07.2011), Rusty (20.07.2011)
Alt 13.07.2011, 21:15   #12
yurisha
Agitante
 
Benutzerbild von yurisha
 
Registriert seit: 28.12.2007
Ort: Schweiz
Beiträge: 16.727
Abgegebene Danke: 32.022
Erhielt 30.598 Danke für 8.194 Beiträge
Standard

eine kleine frage: wie lange sind die katzen schon da? kann es sein, dass sie würmer haben? die neuankömmlinge entwurme ich immer mehrmals hintereinander...
gutes trockenfutter an sich ist nicht schädlich - viele katzen trinken aber zu wenig, und dann wird es zum problem! da kann ein katzenbrunnen abhilfe schaffen (unsere haben dafür den dorfbrunnen ), oder schon nur, fress- und futternapf räumlich getrennt aufzustellen (mindestens 3m auseinander).
__________________
bettina mit yuri, isha, djambo, quinn, amy, samtpfote shani und sternchen noma und chulo

yurisha ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu yurisha für den nützlichen Beitrag:
Gustav-Charly (20.07.2011), kfrau (14.07.2011)
Alt 13.07.2011, 21:41   #13
Michie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@yurisha:

die Katzen sind jetzt seit ziemlich genau 4 Wochen da. Sie haben aber direkt vor der Ausreise beide eine Wurmkur bekommen, und zwar Milbemax. Deshalb schließe ich Würmer eigentlich aus.

Bei mir stehen Fress- und Wassernapf schon lange getrennt, weil ich mal gelesen hatte, dass Katzen nicht da trinken, wo sie fressen.
Das stimmt auch wirklich, seitdem haben sie besser getrunken.
  Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Gustav-Charly (20.07.2011), kfrau (14.07.2011)
Alt 13.07.2011, 21:49   #14
yurisha
Agitante
 
Benutzerbild von yurisha
 
Registriert seit: 28.12.2007
Ort: Schweiz
Beiträge: 16.727
Abgegebene Danke: 32.022
Erhielt 30.598 Danke für 8.194 Beiträge
Standard

also ich weiss ja nicht, wie ihr das bei den spanischen katzen handhabt - die hunde entwurmen wir IMMER noch mal, wenn sie da sind! meist am anfang wie welpen die ersten 3 monate jeden monat, dann normal...
__________________
bettina mit yuri, isha, djambo, quinn, amy, samtpfote shani und sternchen noma und chulo

yurisha ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu yurisha für den nützlichen Beitrag:
kfrau (14.07.2011), Rusty (20.07.2011)
Alt 20.07.2011, 12:54   #15
Rusty
Morgenmuffel
 
Benutzerbild von Rusty
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Schweiz
Beiträge: 2.030
Abgegebene Danke: 9.543
Erhielt 7.744 Danke für 1.479 Beiträge
Standard

Zitat:
Zitat von Michie Beitrag anzeigen
Die anderen sagen, es ist gut für die Zähne, weil es halt den Zahnstein reduziert. Letztens habe ich irgendwo gelesen, es wäre schlecht für das Zahnfleisch, weil es so hart ist und dadurch Zahnfleischentzündungen fördern kann.
seh diesen Thread erst jetzt und möchte zum obenstehenden was loswerden: das mit dem Trofu gut für Zähne ist eine Mär, schau, die Katze beisst einmal auf ein Stück Trofu und es zerspringt und es wird geschluckt. Wie soll das denn die Zähne reinigen? Reinigender wäre ein grösseres Stückchen Fleisch wo sie ein Weilchen am Kauen und Zerlegen sind, sei's Rindsmuskelfleisch oder auch mal ein Hähnchenflügel (da nehm ich die Röhrenknöchlein raus da je nach Katze heikel und ich im Kot eines der Hunde schon grosse spitze unverdaute Stücke fand) - so werden Beisserchen sauber

Eine Handvoll Trofu ist übrigens je nach Qualität schon eine halbe Tagesration, so by the way. Aber ich hab ja einen Kater, der keinerlei Nafu frisst und einen der keinerlei Trofu frisst und hab lernen müssen dies einfach zu aktzeptieren. Die kleine Teufelin frisst alles, wirklich alles, auch Papier und Karton
Rusty ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Rusty für den nützlichen Beitrag:
Ickie (20.07.2011), sumse (20.07.2011)
Alt 20.07.2011, 15:24   #16
Gustav-Charly
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Gustav-Charly
 
Registriert seit: 25.11.2009
Ort: Berumbur in Ostfriesland
Beiträge: 2.700
Abgegebene Danke: 9.716
Erhielt 8.296 Danke für 2.057 Beiträge
Standard

Wir haben ja 6 Kater und jeder ist anders. Gerne würde ich für die Mäuse auch kochen, doch die Frage ist immer fressen sie es auch??
Bei uns handhaben wir es so ,es steht immer Nassfutter da und als wir unsere Neuzugänge Sammy, Calor und Crümel bekamen, glaubten wir auch sie wären ausgehungert. Heute sieht das ganz anders aus, sie fressen gut aber nicht mehr so verrückt. Torfu gebe ich als Leckerchen in einen Futterball. Da müssen sie sich bewegen bis mal was rausfällt, das wird Megagut angenommen. Sie wissen alle das da was drin ist und sie geben sie reglich mühe das auch heraus zu bekommen.Calor ist auch etwas empfindlicher wenn ich zwei mal die Woche Rindfleisch roh, jedoch einmal eingefroren gebe. Da kann es auch schon mal sein das sein Stuhlgang etwa weiher wird.
Zwei mal die Woche gibt es Hühnbrustfilet gekocht, das wirt auch von allen gefressen außer Gustav der frißt nur Nassfutter oder ncoh lieber wenn er könnte Torfu.
__________________
Wir sind unsere Dosis,Thorsten und Christine und wir die 6 Kater, Öhrchen,Gustav,Herr Krause, Calor, Crümel ,Easy und die leuchtenden Sterne am Katzenhimmel, unsere Brüder
Charly 15.01.2007 - 21.11.2009
Sammy 15.03.2009 - 03.09.2010
Digger 17.05.2003 - 25.11.2015


und unsere Peterle der in seinen neunen zu Hause glücklich ist.
Wir würden uns freuen wenn ihr uns mal besucht unter www.cats-convenience.net
Mein Link
Gustav-Charly ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Gustav-Charly für den nützlichen Beitrag:
Ickie (20.07.2011)
Alt 20.07.2011, 18:29   #17
tierhilfe-seesen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Unsere fressen alle vollkommen unterschiedlich.
Paar gehen nur an TroFu ran, andere an beides.
Ich peppe etwas auf mit Quark, Joghurt, rohes
Fleisch, Fisch und Eintagsküken. Bei manchen
muss ich kochen, andere mögen es nur roh.
Tja, sind halt alles Individualisten.
  Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Gustav-Charly (21.07.2011), Rusty (20.07.2011)
Alt 20.07.2011, 22:08   #18
Michie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich danke euch!

Ich bin echt froh, dass ich zur Zeit keinen hier habe, der auf Trockenfutter besteht, auch wenn es in mancherlei Hinsicht einfacher ist. Sie würden es schon fressen, das andere fressen sie aber auch gern.

Ich sehe es aber auch so, dass wenn eine Katze nur Trockenfutter fressen mag, bekommt sie es auch. Das muss akzeptiert werden. Was nützt das beste und gesündeste Futter, wenn es die Katze nicht frisst?

@ Rusty: ja, das stimmt. Manche kauen das Trockenfutter auch gar nicht und schlucken es heile hinunter . Das ist immer gut, wenn sie alles fressen und auch alles gut vertragen. Papier und Karton fressen meine nicht .

@gustav-charly: ja, wenn sie dauernd so gierig sind, denkt man, sie seien ausgehungert. Aber das stimmt definitiv nicht. Sie wiegen beide um die 5 kg. Choco sieht sehr schlank aus, aber Mitti hat ein ganz ordentliches Bäuchlein. Ich hoffe, dass sich diese extreme Verfressenheit gibt, wenn sie über einen längeren Zeitraum merken, dass es genug gibt. Euer Beispiel lässt mich hoffen . Simba war ja am Anfang auch so verfressen. Und nun frisst er manchmal auch nicht mehr alles auf und je nachdem, was es gibt, lässt er es auch stehen. Und vor allem schlingt er nicht mehr so wie am Anfang.

@ tierhilfe-seesen: ja, es sind alle Individualisten und das ist auch gut so. Das ist bei uns Menschen ja auch nicht anders. Zu dem, was dem einen schmeckt, sagt der andere "bäääääh".
  Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu für den nützlichen Beitrag:
Gustav-Charly (21.07.2011), Ickie (21.07.2011)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS